Flächendeckende nachhaltige Mobilität für über 1 Million Menschen bis 2030

Mit der Einführung der Regio-S-Bahn Donau-Iller profitieren nicht nur die direkten Anlieger an bestehenden Schienen-Strecken. Die projektierte Regio-S-Bahn bildet künftig das Rückgrat eines verbesserten ÖPNV-Angebots für die gesamte Region. Weiteres Ziel ist daher, die Verbesserung auf den Schienenstrecken – durch eine optimale Verzahnung mit anderen Verkehrsmitteln des ÖPNV, aber auch zum Radverkehr und zum motorisierten Individualverkehr weiterzutragen, um insgesamt ein deutlich attraktiveres Mobilitäts-Angebot im Kooperationsraum zu schaffen. Je früher, desto besser.

Zu den Strecken

10

Linien

In alle Richtungen: Ein leistungsstarkes Regio-S-Bahn-Netz

Im Takt, vernetzt, teilweise elektrisch: Vom Bahnknoten Ulm aus sieht die Planung leistungsstarke Verbindungen Richtung Aulendorf, Riedlingen, Geislingen, Aalen, Günzburg und Memmingen vor.

388

km Schienenstrecke

Rückgrat für zukunftsfähige Mobilität: Die Bahn bringt’s!

(Fast) alles schon da: Die Gleise existieren bereits, mit wenigen Ausbaumaßnahmen und zusätzlichen Haltepunkten gelingt eine deutliche Attraktivierung des Nahverkehrs auf der Schiene.

6.093

km² Fläche

Unsere Vision: Urbane Mobilität im ländlichen Raum

Wir schaffen Verbindung: Im starken Wirtschaftsraum des bayerisch-württembergischen Grenzgebiets bringt die Regio-S-Bahn Leben, Arbeit und Freizeit zuverlässig zusammen.

Guten Ideen Taten folgen lassen

Wichtiger Baustein einer zukunftsfähigen Politik

Steigerung der Fahrgastzahlen

Das Doppelzentrum Ulm/Neu-Ulm und sein wirtschaftlich starkes Umfeld sind geprägt von Zuzug und einem hohem Pendler-Aufkommen. Für den Schienen-Nahverkehr gilt es, dieses große Potenzial täglicher Fahrten rund um Beruf und Freizeit zu heben. Eine lohnende Investition!

Verkehrswende baldmöglichst!

Bequeme Mobilität ohne Staus, weniger Schadstoffe und Lärm, geringerer Flächenverbrauch und lebenswertere Innenstädte: Mit dem richtigen Verkehrsmittel-Mix bleibt das keine Utopie. Eine leistungsfähige Regio-S-Bahn bildet dazu das Rückgrat. Das Ergebnis: Zukunftsfähige Mobilität.

Im Sinn der Klimaziele

Mit einem attraktiven Nahverkehr lassen sich ambitionierte Klimaziele schneller erreichen. Ein S-Bahn-System mit elektrifizierten Strecken und Strom aus regenerativen Quellen leistet dazu einen starken Beitrag. Für die Menschen. Für die Region. Fürs Klima.

Aktuelles zur Regio-S-Bahn Donau-Iller

Es geht voran: Die Vision von moderner Mobilität für die Menschen der Region nimmt zunehmend Gestalt an. Hier halten wir Sie über neue Entwicklungen auf dem Laufenden.

Schiene hat Zukunft

10 Gründe für mehr Schienenverkehr. Bahnfahren liegt im Trend – über 7 Milliarden Fahrgäste zählt das Statistische Bundesamt mittlerweile jedes…

Mehr

Kostenteilung für Memminger Halte

Regio-S-Bahn Donau-Iller und Freistaat teilen sich die Kosten zur Durchführung der Vorplanung zu den Memminger Halten. In dem Ländergrenzen…

Mehr

Betreiberwechsel auf Brenz- und Donaubahn

Bessere Angebotsqualität durch Betreiberwechsel auf der Brenz- und Donaubahn. Der Verein Regio-S-Bahn Donau-Iller erhofft sich durch den…

Mehr

Kooperations-Vereinbarung mit dem Freistaat Bayern

Kooperations-Vereinbarung zwischen dem Freistaat Bayern und dem Verein Regio-S-Bahn Donau-Iller. In dem Ländergrenzen überschreitenden Projekt…

Mehr

Elektrifizierung der Bahnstrecken

Die Region befürwortet die Elektrifizierung von Bahnstrecken durch den Bund. Die Region fordert das Land auf, sich beim Bund für ein Sonderprogramm…

Mehr

Unsere Partner