Der Verein Regio-S-Bahn Donau-Iller

Der Regio-S-Bahn Donau-Iller e.V. koordiniert im Bereich Donau-Iller und Ostwürttemberg die Umsetzung einer regionalen S-Bahn. Mitglieder sind Kommunen und Landkreise des Projektgebiets, das Teile Bayerns und Baden-Württembergs umfasst.

Unsere Geschäftsstelle:Regio-S-Bahn Donau-Iller e.V.Schwambergerstraße 3589073 UlmFon +49 (0)731 921409-40Fax +49 (0)731 940586-95info@rsb-di.de


Unsere Vorstände

Gunter Czisch
Oberbürgermeister Stadt Ulm
1. Vorsitzender

Thorsten Freudenberger
Landrat Landkreis Neu-Ulm
Stellvertretender Vorsitzender

Katrin Albsteiger
Oberbürgermeisterin Stadt Neu-Ulm

Dr. Joachim Bläse
Landrat Ostalbkreis

Alex Eder
Landrat Landkreis Unterallgäu

Peter Polta
Landrat Landkreis Heidenheim

Dr. Hans Reichhart
Landrat Landkreis Günzburg

Heiner Scheffold
Landrat Landkreis Alb-Donau-Kreis

Manfred Schilder
Oberbürgermeister Stadt Memmingen

Dr. Heiko Schmid
Landrat Landkreis Biberach


Unsere Beiräte

Markus Riethe
Verbandsdirektor Regionalverband Donau-Iller

Thomas Eble
Verbandsdirektor Regionalverband Ostwürttemberg

Unsere Mitglieder

Landkreis Alb-Donau
Landratsamt Alb-Donau-Kreis
Gemeinde Altheim (Alb)
Gemeinde Amstetten
Gemeinde Beimerstetten
Gemeinde Berghülen
Gemeinde Dornstadt
Gemeinde Emerkingen
Gemeinde Heroldstatt
Gemeinde Illerkirchberg
Gemeinde Lauterach
Gemeinde Lonsee
Gemeinde Merklingen
Gemeinde Nellingen
Gemeinde Oberdischingen
Gemeinde Obermarchtal
Gemeinde Rammingen
Gemeinde Rechtenstein
Gemeinde Rottenacker
Gemeinde Untermarchtal
Gemeinde Unterstadion
Gemeinde Westerheim
Gemeinde Westerstetten
Stadt Blaubeuren
Stadt Blaustein
Stadt Dietenheim
Stadt Ehingen
Stadt Erbach
Stadt Laichingen
Stadt Langenau
Stadt Munderkingen
Stadt Schelklingen
Verwaltungsverbund Langenau

Landkreis Biberach
Landratsamt Biberach
Gemeinde Altheim (Riedlingen)
Gemeinde Berkheim

Gemeinde Dettingen an der Iller
Gemeinde Erlenmoos
Gemeinde Erolzheim
Gemeinde Ertingen
Gemeinde Hochdorf
Gemeinde Kirchberg an der Iller
Gemeinde Kirchdorf an der Iller
Gemeinde Rot an der Rot
Gemeinde Schemmerhofen
Gemeinde Steinhausen an der Rottum
Gemeinde Tannheim
Gemeinde Ummendorf
Gemeinde Unlingen
Gemeinde Warthausen
Große Kreisstadt Laupheim
Stadt Bad Schussenried
Stadt Biberach
Stadt Riedlingen

Landkreis Göppingen
Stadt Geislingen a.d. Steige

Landkreis Heidenheim
Landratsamt Heidenheim
Gemeinde Gerstetten
Gemeinde Hermaringen
Gemeinde Königsbronn
Gemeinde Sontheim an der Brenz
Große Kreisstadt Giengen
Große Kreisstadt Heidenheim
Stadt Herbrechtingen
Stadt Niederstotzingen

Landkreis Günzburg
Landratsamt Günzburg

Landkreis Neu-Ulm
Landratsamt Neu-Ulm
Gemeinde Bellenberg

Gemeinde Elchingen
Gemeinde Nersingen
Gemeinde Osterberg
Gemeinde Unterroth
Markt Altenstadt
Markt Buch
Markt Kellmünz
Stadt Illertissen
Stadt Senden
Stadt Vöhringen
Stadt Weißenhorn

Landkreis Ostalb
Landratsamt Ostalbkreis
Stadt Aalen

Landkreis Ravensburg
Stadt Aulendorf

Regionalverband Donau-Iller

Regionalverband Ostwürttemberg

Stadt Memmingen

Stadt Neu-Ulm

Stadt Ulm

Landkreis Unterallgäu
Landratsamt Unterallgäu
Gemeinde Breitenbrunn
Gemeinde Buxheim
Gemeinde Fellheim
Gemeinde Heimertingen
Gemeinde Pleß
Gemeinde Salgen
Stadt Mindelheim

Entwicklung des Vereins


Die in den 1990er Jahren entstandene Idee für ein regionales S-Bahn-Angebot erhielt mit der Studie „ÖPNV Modellprojekt Ulm/Neu-Ulm“ 1996 einen ersten wichtigen Anstoß. Nach Durchführung verschiedener Machbarkeits- und Betriebsstudien durch den Regionalverband Donau-Iller (www.rvdi.de/projekte/regio-s-bahn) wurde von 2014 bis 2016 ein Zielkonzept erarbeitet, das die Idee weiter konkretisierte.

Am 22. Dezember 2015 wurde durch Gründung des Vereins Regio-S-Bahn Donau-Iller e.V. der institutionelle Rahmen für die weitere Ausarbeitung und Umsetzung des Konzepts geschaffen. Dazu hatten die Städte Ulm, Neu-Ulm und Memmingen sowie die Landkreise Biberach, Günzburg, Heidenheim, Neu-Ulm, Unterallgäu und der Alb-Donau-Kreis zusammengeschlossen.

Seit Juni 2016 besitzt der Verein eine Geschäftsstelle in Ulm und steht allen Gebietskörperschaften und Institutionen im Kooperationsgebiet offen. Innerhalb kurzer Zeit hat der Verein großen Zuspruch gefunden und zählt derzeit insgesamt 93 institutionelle Mitglieder (Gemeinden, Verbände, Landkreise).

Aufgaben


  • Zentrale Koordinationsstelle zwischen den Akteuren in der Region und den Mitgliedern des Regio-S-Bahn Donau-Iller Vereins, sowie den beteiligten Fachinstitutionen beim Bund und den Ländern sowie Gutachtern
  • Vertretung der Interessen der Mitglieder des Vereins im Rahmen der Umsetzung des Regio-S-Bahn Konzeptes
  • Beratung der Mitglieder in fachlichen Fragen bei der Umsetzung des Regio-S-Bahn Konzeptes
  • Beauftragung und Koordination von Planungsleistungen zur Umsetzung notwendigen Infrastrukturmaßnahmen, wie z.B. der Bau neuer Haltepunkte oder zweigleisiger Streckenabschnitte. Dem Verein stehen dazu Finanzmittel aus freiwilligen kommunalen Leistungen zur Verfügung.
Protokolle und mehr

Mitglieder-Bereich

einloggen